Aktuelles

Aktuelles aus diesem Jahr

26.08.2018

SV Hellas Brühl Triathleten starten beim
Viernheimer Triathlon

Am Samstag den 25.08.2018 und Sonntag den 26.08.2018 fand in Viernheim die 35. Auflage des Viernheim Triathlons statt. 
Am Samstag wurde der Fitnesstriathlon ausgetragen. Die Strecken betrugen 500 m Schwimmen,  20 km Radfahren und 5 km laufen. Der Regen verlangte von den Athleten auf der Radstrecke alles ab. Ulrich Hirning, AK50, schaffte den Wettkampf in 1:29:56.

Am Sonntag den 29.08.2018 wurde das Rennen in der Olympischen Distanz ausgetragen. Geschwommen wurden die 1,5 km im Hemsbacher Wiesensee. Danach ging es auf die 40 km lange und anspruchsvolle Radstrecke mit etlichen Steigungen. Danach ging es auf die 10 km lange Laufstrecke in und um das Waldstadion in Viernheim. Es herrschten ideale Bedingungen. Andreas Höfert, AK45, beendete den Wettkampf in 2:40:20 und war überglücklich über das Ergebnis.

a.h.

21.07.2018

SV Hellas Brühl beim Ladenburger Triathlonfestival

Am Samstag, den 21.07.2018 starteten 5 Jugend-Hellas-Schwimmer beim diesjährigen Fitnesstriathlon in Ladenburg. Über die Wettkampfstrecke 200 m Schwimmen, 8 km Radfahren und 2 km Laufen vertraten unsere Jungs mit tollen Zeiten würdig die Hellas-Vereinsfarben.
Nach getaner Arbeit präsentierten sich die „Iron-Männer“ (v.l.n.r.) Neo Sulouff, Torben Winkler, Mikka Mitsch, Matteo Mitsch und Mathis Winkler in Ihren Finisher-Shirts vor der Kamera.
Für die Wettkämpfer und die Betreuer war es eine schöne Veranstaltung. Und eins ist jetzt schon sicher – 2019 gehen wir erneut an den Start!

f.w.

03.07.2018

Erfolgreiche Hellas Schwimmer beim Gorxheimer Tal Schwimmfest

Vergangenes Wochenende starteten 20 Schwimmer vom SV Hellas Brühl beim 37.Gorxheimer Tal Schwimmfest der TSG Weinheim.
Es waren insgesamt 356 Teilnehmer am Start, darunter auch 8 Schwimmer aus Luxembourg.
Insgesamt 4mal konnte Alisa Enichlmayr die Goldmedaille in Empfang nehmen und auch für Torben Winkler ging es einmal ganz hoch aufs Treppchen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Alisa Enichlmayr (JG 2001) 1.Platz und somit die Goldmedaille über 200m+ 400m Freistil, 200m Lagen und 100mRücken
Neo Sulouff (JG 2003) 2.Platz über 200m Lagen und 200m Brust, sowie den 3.Platz über 200mFreistil
Torben Winkler (JG 2005) 1.Platz über 100m Rücken und 2.Platz über 200mFreistil und 200m Lagen
Finn Bauer (JG 2009) 2.Platz über 200mFreistil
Moritz Old (JG 2009) 3.Platz über 200m Freistil und 100m Rücken
Lucas Gmelin (JG 2010) 2.Platz über 100m Rücken
Philip Nemetschek (JG 2003)2.Platz über 400m Freistil und 3.Platz über 100m +200m Brust
Mathis Winkler (JG 2004) 3.Platz über 200m Lagen

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen mit über 30° konnten die Hellas Schwimmer mit ihren Ergebnissen durchweg zufrieden sein und am Sonntagabend den wohlverdienten Heimweg antreten.

u.w.

12.08.2018

SV Hellas Brühl Triathlonabteilung
  aktiv auch im Urlaub

Ein Urlaub auf der wunderschönen Ostseeinsel Poel ist ruhig und erholsam. Die Insel liegt in der Wismarer Bucht und ist vor allem bei Familien mit Kindern sehr beliebt.
Zum 9. Mal richtete der POELER SPORTVEREIN  1923 e.V. den Poeler Abendlauf aus. Es werden verschiedene Strecken angeboten. Der Hauptlauf ist ein wunderschöner 10 km Lauf entlang der Küste und über Felder.
Andreas Höfert und sein 17 Jahre alter Sohn Jan entschlossen sich recht spontan am Hauptlauf teilzunehmen. 
Jan schaffte die Strecke in 45:29 Minuten und sicherte sich den Sieg in seiner Altersklasse MJ U18. Sein Vater schaffte die Strecke in  43:17 Minuten und kam als 25. ins Ziel. Als 4. seiner Altersklasse M45 verfehlte er das Siegertreppchen nur knapp.
Beide hatten einen riesen Spass bei der perfekt und mit viel Herzblut organisierten Veranstaltung. 

a.h.

30.07.2018

SV Hellas Brühl Triathlonabteilung
beim HeidelbergMan vertreten

Am Sonntag, den 29.07.2018 fand wieder der berühmt berüchtigte Triathlon in Heidelberg, der HeidelbergMan, statt. Der Wettkampf hat es in sich. Schon die Strecken an für sich sind eine Herausforderung. Los ging es mit 1,6 km Schwimmen im Neckar. Aufgrund der hohen Wassertemperatur galt ein Neopren-verbot.  Das war eine bittere Pille für die technisch nicht so versierten Schwimmer. Anschließend ging es auf die 35 km lange Radstrecke. Hört sich eigentlich locker an. Doch die Strecke führt zweimal über den Königstuhl. Insgesamt gilt es 800 Höhenmeter zu überbrücken und Steigungen bis zu 14 Prozent zu bewältigen. Als letzte Disziplin stand der 10 km Lauf über den Philosophenweg an. Fast 5 km durchgängig bergauf verlangte den Athleten nochmals alles ab. Bei einer Temperatur von über 30 Grad konnte jeder Stolz auf sich sein der diese Höllentour gemeistert hat. Das Publikum feuerte jeden Athleten frenetisch an und sorgte für eine ware Gänsehautatmosphäre. 

Andreas Höfert, AK 45, kam 3:00:15 Stunden ins Ziel und war über die Leistung vollends zufrieden. Nur dass er so knapp sein Ziel, unter 3 Stunden zu bleiben, verfehlt hatte wurmte ihn ein bisschen.

a.h.

21.07.2018

SV Hellas Brühl beim Ladenburger Triathlonfestival

Am Samstag, den 21.07.2018 starteten 5 Jugend-Hellas-Schwimmer beim diesjährigen Fitnesstriathlon in Ladenburg. Über die Wettkampfstrecke 200 m Schwimmen, 8 km Radfahren und 2 km Laufen vertraten unsere Jungs mit tollen Zeiten würdig die Hellas-Vereinsfarben.
Nach getaner Arbeit präsentierten sich die „Iron-Männer“ (v.l.n.r.) Neo Sulouff, Torben Winkler, Mikka Mitsch, Matteo Mitsch und Mathis Winkler in Ihren Finisher-Shirts vor der Kamera.
Für die Wettkämpfer und die Betreuer war es eine schöne Veranstaltung. Und eins ist jetzt schon sicher – 2019 gehen wir erneut an den Start!

f.w.

03.07.2018

Erfolgreiche Hellas Schwimmer beim Gorxheimer Tal Schwimmfest

Vergangenes Wochenende starteten 20 Schwimmer vom SV Hellas Brühl beim 37.Gorxheimer Tal Schwimmfest der TSG Weinheim.
Es waren insgesamt 356 Teilnehmer am Start, darunter auch 8 Schwimmer aus Luxembourg.
Insgesamt 4mal konnte Alisa Enichlmayr die Goldmedaille in Empfang nehmen und auch für Torben Winkler ging es einmal ganz hoch aufs Treppchen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Alisa Enichlmayr (JG 2001) 1.Platz und somit die Goldmedaille über 200m+ 400m Freistil, 200m Lagen und 100mRücken
Neo Sulouff (JG 2003) 2.Platz über 200m Lagen und 200m Brust, sowie den 3.Platz über 200mFreistil
Torben Winkler (JG 2005) 1.Platz über 100m Rücken und 2.Platz über 200mFreistil und 200m Lagen
Finn Bauer (JG 2009) 2.Platz über 200mFreistil
Moritz Old (JG 2009) 3.Platz über 200m Freistil und 100m Rücken
Lucas Gmelin (JG 2010) 2.Platz über 100m Rücken
Philip Nemetschek (JG 2003)2.Platz über 400m Freistil und 3.Platz über 100m +200m Brust
Mathis Winkler (JG 2004) 3.Platz über 200m Lagen

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen mit über 30° konnten die Hellas Schwimmer mit ihren Ergebnissen durchweg zufrieden sein und am Sonntagabend den wohlverdienten Heimweg antreten.

u.w.

14.06.2018

31.Internationales Schwimmfest

Am 09.und 10.Juni 2018 fand im Brühler Freibad das 31.Internationale Schwimmfest des SV Hellas Brühl statt. Es meldeten 387 Athleten aus 11 Vereinen, darunter wie jedes Jahr der befreundete Verein aus dem bayerischen Erlangen mit 68 Schwimmern. Während der 2 Wettkampftage gab es mehr als 2000 Einzelstarts.
Für den SV Hellas Brühl traten 31 Schwimmer an den Start.

Beim Wettkampf haben folgende Schwimmer des SV Hellas Brühl eine Medaille gewonnen:
Torben Winkler (Jahrgang 2005) den 3.Platz über 200m Freistil und 100m Schmetterling, sowie den 1.Platz über 100m Rücken
Alisa Enichlmayr (Jahrgang 2001) den 2.Platz über 200m + 100m Freistil und 200m Lagen, sowie den 1.Platz über 100m Rücken
Besonders gefreut hat sie sich über die Teilnahme am Endlauf über 50m Rücken, bei dem sie den 6.Platz belegte
Lara Gmelin (Jahrgang 2006) den 3.Platz über 100m Schmetterling
Elias Ruf (Jahrgang 2005) den 3.Platz über 200m Lagen
Lukas Hube (Jahrgang 2007) den 2.Platz über 100m Brust

Die restliche Mannschaft des SV Hellas Brühl:
Mathis Winkler, Mikka Mitsch, Karsten Krein, Thibaut Crisand, Oscar Ruffler, Neo Sulouff, Philip Nemetschek, Sven-Peter Winter, Matteo Mitsch, Lucas Gmelin, Finn Bauer, Moritz Old, Lino Kettenmann, Lasse Himmelsbach
Zoe Kettenmann, Dana Emmerich, Lotta Keitel, Thea Ruf, Aniko Kufner, Sabrina Winter, Zarah Kirmis, Fiona Hentze, Inga Bauer, Laura Hentze, Mareike Wirth, Pia Kehder
Besonders gefreut hat sich der SV Hellas Brühl, endlich wieder eine Staffel stellen zu können. Zwar gab es keine Medaille, aber eine große Gaudi mit viel Geschrei beim Anfeuern der beiden Mannschaften. Dies waren
bei den Mädchen – Sabrina Winter, Pia Kehder, Mareike Wirth und Alisa Enichlmayr
bei den Jungen – Torben Winkler, Philip Nemetschek, Matteo Mitsch und Neo Sulouff

Durch das extrem warme Wetter, den vielen Gewittern und die dadurch bedingte ungeplante Pause, verlangte man sowohl von den Schwimmern, als auch von den freiwilligen Helfern des SV Hellas Brühl, so einiges ab. Jedoch konnte man am Sonntagabend wieder einmal auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken. Nicht zuletzt ein großer Verdienst aller Helfer und Organisatoren.

u.w.

11.05.2018

Stäffele Lauf in Rosswag mit den SV Hellas Brühl Triathleten

Das Triathlon Team des SV Hellas Brühl meldete sich, wie 2017 versprochen, in Rosswag zum Stäffeleslauf 2018 zurück.
Wie im vergangenen Jahr nahm ein 4er Team an diesem Laufevent teil.

Mit A. Höfert, R. Stadler, C. Rinderknecht und M. Bier , ging in diesem Jahr unser Hellas Triathletenteam an den Start.

Erneut war es eine schweißtreibende Laufveranstaltung und nichts für schwache Nerven.

Wieder einmal hatten die Läufer keine Möglichkeit, die schöne Aussicht auf die Weinberge und das Enztal zu genießen. Mit einem Höhenunterschied von 105 Meter, das sind zirka 23 Stockwerke eines Hochhauses, ging es 401 Steinstufen den Weinberg hinauf. Startläufer A. Höfert musste gleich von Beginn an eine gute Ausgangsposition vor dem Eingang des Weinberges erlaufen. Denn im Weinberg in den Stufen gibt es keine Möglichkeit zum Überholen. A. Höfert konnte sich vom Start an im vorderen Feld auf Grund seiner Sprintstärke platzieren. Oben auf dem Berg angekommen, ging es nach einer kurzen, fast ebenen Streckenführung, gleich wieder den Berg hinunter.

Auch hier keine Zeit der Erholung des Läufers oder einen Blick zu riskieren für die schöne Aussicht. Ging es doch mit voller Konzentration wieder der Weinberg hinab ans Ziel, um den Nachfolger des Teams ins Rennen zu schicken.

Die Spielregeln dieses Laufevents sind hiermit schon fast erklärt. So eine hochprozentige Runde hat ca. 2,3 km mit 105 Meter Höhenunterschied. Ein Team besteht aus 2 oder 4 Läufern oder Läuferinnen. Gelaufen werden genau 101 Minuten. Das Team mit den meisten gelaufenen Runden in dieser Zeit steht auf dem Siegerpodest ganz oben. Das gewichtsmäßig schwerste Teammitglied der Siegermannschaft wird bei der Siegerehrung mit Rotwein aufgewogen.

Die gute Platzierung des Hellas-Team-Startläufers konnte über das gesamte Rennen erfolgreich verteidigt werden. Mit einem 18. Platz unter 48 gestarteten 4er Teams konnten wir das Event zufrieden beenden.

Wie auch in 2017 bedankt sich das Hellas-Team bei Familie Ahner, die vor dem Wettkampf mit ihrer Gastfreundschaft und der hervorragenden Bewirtung nicht ganz unbeteiligt an dem Erfolg war. Dem Triathlon Team des SV Hellas Brühl hat die Veranstaltung und der abschließende Besuch beim Weinfest mit Siegerehrung Spaß gemacht. Deshalb steht die Herausforderung mit 401 Stufen und 105 Höhenmetern wieder auf unserem Plan.

BD.